×

Wählen Sie ein Land aus

Australia flag Australia België (Nederlands) flag België (Nederlands) Belgique (Français) flag Belgique (Français) Brasil (Português) flag Brasil (Português) Canada (English) flag Canada (English) Canada (Français) flag Canada (Français) Channel Islands flag Channel Islands Danmark flag Danmark Deutschland flag Deutschland España flag España France flag France Ireland flag Ireland Italia flag Italia Nederland flag Nederland New Zealand flag New Zealand Norge flag Norge Österreich flag Österreich Rest of Europe flag Rest of Europe Schweiz (Deutsch) flag Schweiz (Deutsch) South Africa flag South Africa Suisse (Français) flag Suisse (Français) Suomi flag Suomi Sverige flag Sverige United Kingdom flag United Kingdom United States flag United States

Warum ein gesundes Gewicht für Ihren Hund von Bedeutung ist

Wenn Ihr Hund ein gesundes Gewicht beibehält, kann er ein glückliches und gesundes Leben führen und hat größere Chancen, potenziell lebensgefährlichen Krankheiten aufgrund von Fettleibigkeit zu entgehen.

Übergewicht bei Hunden - Infografik 1Übergewicht bei Hunden - Infografik 2

* 56% in USA (https://petobesityprevention.org/2017), 45 % in GB (https://www.pfma.org.uk/news/pfma-releases-pet-obesity-report-five-years-on), 40 % in DE (Studie der Ludwig-Maximilians-Universität München)
** https://www.wsava.org/WSAVA/media/PDF_old/Body-condition-score-chart-dogs.pdf
Weitere Quellen: https://www.pdsa.org.uk/media/3291/pdsa-paw-report-2017_printable-1.pdf

Ist mein Hund übergewichtig?

Nicht jedem ist bewusst, dass sein Hund übergewichtig ist. Wenn Ihr Hund jedoch auch nur etwas mehr als fünf Kilogramm über seinem Idealgewicht liegt, besteht das Risiko ernsthafter Erkrankungen. Beachten Sie unsere Empfehlungen unter So ermitteln Sie, ob Ihr Hund übergewichtig ist, und ziehen Sie im Zweifel einen Tierarzt heran.

Die Risiken

Übergewichtige Hunde unterliegen dem Risiko folgender Erkrankungen:

  • Osteoarthritis
  • Diabetes Typ 2
  • Atemwegs- und Herzerkrankungen
  • Nierenerkrankungen
  • Hoher Blutdruck
  • Chronische Entzündungen
  • Viele Arten von Krebs – insbesondere intraabdominaler Krebs
  • Ein unglücklicher Hund!

Tägliche Bewegung

Um das Gewicht im Griff zu behalten, muss Ihr Hund aktiv bleiben. Laut des PAW-Berichts der PDSA für 2018 werden 16 % der 1,4 Millionen Hunde in Großbritannien weniger als einmal täglich Gassi geführt, und 89.000 Hunde kommen niemals in diesen Genuss. Es wird empfohlen, Ihrem Hund täglich mindestens 30 Minuten Bewegung zu verschaffen. Wenn Sie mit Ihrem Hund ein oder zwei Mal täglich spazierengehen, haben Sie für die erforderliche Bewegung Ihres Hundes gesorgt. Um die Bewegungsroutine für Ihren Hund unter Kontrolle zu haben, setzen Sie mit der Aktivitäts- und Verhaltensüberwachung Animo für sich und Ihren Hund Aktivitätsziele.

Portionierung

Die Hauptursachen für die Fettleibigkeit von Hunden sind fehlende Kenntnisse über die Mahlzeiten und allzu großzügige Leckereien. Im PAW-Bericht für 2018 des PDSA wird deutlich, dass 54 % der Hundebesitzer ihren Hunden häufig oder immer dann Futter geben, wenn diese darum betteln, und dass 22 % der Hundehalter ihren Hund überfüttern, um ihn zufrieden zu stellen. Nur 20 % der Besitzer messen das Hundefutter ab, während 87 % ihrem Hund häufig oder immer ungefähr das füttern, was sie für eine Fütterung für angemessen halten.

Hunde verschiedener Rassen und Altersstufen benötigen unterschiedliche Futtermengen.  Ein Tierarzt kann Sie zur optimalen Futtermenge für Ihren Hund beraten. Sie sollten dieser Beratung Folge leisten. Es ist besorgniserregend, dass sich (laut eines Berichts der Pet Food Manufacturers’ Association) 68 % der Tierhalter bei der Futterportionierung nach an die professionellen Vorgaben halten.

Wenn Sie Ihrem Hund bei jeder Fütterung die genau richtige Menge zukommen lassen und ihn nur dann füttern, wenn dies nötig ist (und nicht, wenn das Tier bettelt), haben Sie entscheidend dazu beigetragen, dass Ihr Hund ein gesundes Gewicht beibehält. Wenn Sie einen kleinen oder mittelgroßen Hund besitzen, können Sie ihn mit einem SureFeed Microchip Pet Feeder Connect füttern, sodass Sie jede Portion genau abwiegen und überwachen können, wie viel Futter am Tag gefressen wird.

In vielbeschäftigten Haushalten kann mitunter nur mit Mühe festgestellt werden, wer den Hund zuletzt gefüttert hat. Auch bei diesem Problem kann der Microchip Pet Feeder Connect helfen, denn er zeichnet auf, wann Ihr Hund zuletzt gefüttert wurde.

Zurück nach oben