×

Wählen Sie ein Land aus

Australia flag Australia België (Nederlands) flag België (Nederlands) Belgique (Français) flag Belgique (Français) Brasil (Português) flag Brasil (Português) Canada (English) flag Canada (English) Canada (Français) flag Canada (Français) Channel Islands flag Channel Islands China flag China Danmark flag Danmark Deutschland flag Deutschland España flag España France flag France Ireland flag Ireland Italia flag Italia Japan flag Japan Nederland flag Nederland New Zealand flag New Zealand Norge flag Norge Österreich flag Österreich Portugal flag Portugal Rest of Europe flag Rest of Europe Schweiz (Deutsch) flag Schweiz (Deutsch) South Africa flag South Africa Suisse (Français) flag Suisse (Français) Suomi flag Suomi Sverige flag Sverige United Kingdom flag United Kingdom United States flag United States

Warum Katzen an Gegenständen katzen und wie man dies verhindern kann

Das Kratzen an Gegenständen und Wänden gehört zu den natürlichen Verhaltensmustern einer Katze. Manche Stressfaktoren können dieses Verhalten jedoch intensivieren. Lernen Sie die Gründe für das Kratzen zu erkennen und wie Sie dieses Verhalten in Ihrem Heim verhindern.

Jon Bowen ist  Ehrendozent in Bereich Kleintierverhalten am Royal Veterinary College und diskutiert in diesem Beitrag das Kratzen und Krallen.

Drei Hauptgründe

  • Zur Streckung der Muskeln nach dem Schlafen.
  • Um die Krallen zu schärfen.
  • Um ihren Duft als Botschaft für andere Katzen zu hinterlassen.

Gründen, weshalb Katzen plötzlich verstärkt in der Wohnung kratzen

  • Aufgrund von Steifheit und Muskelspannung wie z.B. nach einer Verletzung oder bei Arthritis
  • Aufgrund des mangelnden Zugangs zu Kratzbereichen im Freien, z.B. während einer Erkrankung, bei Konflikten mit anderen Katzen, durch schlechtes Wetter oder ein Mangel an Ausgangsmöglichkeiten (fehlende Katzenklappe oder fehlende Kratzbereiche im Garten).
  • Wenn Katzen älter werden, gehen sie weniger oft nach draußen. Um ihre Muskeln dennoch zu entspannen und ihre Krallen zu pflegen, kratzen sie so öfters als junge Katzen.
  • Aufgrund eines Konflikts mit anderen Katzen im Haus
  • Aufgrund eines Konflikts mit Katzen aus der Nachbarschaft, speziell das Eindringen in das eigene Territorium

Orte, an denen die Tiere kratzen, können Hinweise auf die Ursache geben

Kratzspuren an Möbeln, die Fenster oder Haustüren gegenüberstehen
Dies weißt auf einen Konflikt mit einer Katze in der Nachbarschaft hin. Die Lösung des Konflikts könnte das Kratzen reduzieren.

Kratzspuren an Ruheplätzen
Diese Spuren werden durch das Strecken verursacht. Es ist besser, einen Kratzbaum aufzustellen, da Sie das Kratzen nicht beseitigen aber umlenken können.

Kratzspuren an Polstermöbeln, die nicht als Ruheplätze dienen
Diese Spuren werden meist bei der Krallenpflege verursacht. Sie können Ihre Katze nicht daran hindern. Stellen Sie einen Kratzbaum aus ähnlichem Material wie das Möbelstück in dessen Nähe auf.

Top-Tipps zur Vermeidung des Kratzens in der Wohnung

  • Richten Sie Ihrer Katze Kratzbereiche im Garten ein (z.B. Blöcke aus weicheren Hölzern an den Grenzen des Grundstücks) sowie im Haus
  • Einige Katzen kratzen gern an horizontalen Oberflächen, wie Teppichböden und Treppenstufen. Beschaffen Sie für diese Katzen einen Kratzbaum mit schwerem Teppichbezug und platzieren Sie diesen in der Nähe des Ortes mit den Kratzspuren.
  • Wenn Sie Ihre Katze am Zerkratzen Ihrer Polstermöbel hindern wollen, decken Sie diese temporär mit einer dicken Plastikfolie ab.
  • Wenn Sie Ihre Katze am Zerkratzen von Holzmöbeln hindern wollen, reiben Sie einfach etwas Zitronen- oder Eukalyptusöl darüber. Um Schäden zu vermeiden, testen Sie das Öl ein einer kleinen und weniger sichtbaren Stelle, bevor Sie das gesamte Möbelstück damit einreiben.
  • Wenn Ihre Katze langsam älter wird, wird sie sich öfters strecken und ihre Krallen schärfen müssen. Stellen Sie einen Kratzbaum an der Stelle auf, wo ihre Katze üblicherweise ruht.
  • Das Kürzen der Nägel kann die Situation verschlechtern und Ihrer Katze das Rennen, Klettern und Verteidigen erschweren. Es ist besser, die Krallen Ihrer Katze in Ruhe zu lassen.
Zurück nach oben