×

Wählen Sie ein Land aus

Australia flag Australia België (Nederlands) flag België (Nederlands) Belgique (Français) flag Belgique (Français) Brasil (Português) flag Brasil (Português) Canada (English) flag Canada (English) Canada (Français) flag Canada (Français) Channel Islands flag Channel Islands Danmark flag Danmark Deutschland flag Deutschland España flag España France flag France Ireland flag Ireland Italia flag Italia Nederland flag Nederland New Zealand flag New Zealand Norge flag Norge Österreich flag Österreich Rest of Europe flag Rest of Europe Schweiz (Deutsch) flag Schweiz (Deutsch) South Africa flag South Africa Suisse (Français) flag Suisse (Français) Suomi flag Suomi Sverige flag Sverige United Kingdom flag United Kingdom United States flag United States

Ein glücklicher Hund hat viel Bewegung

Hunde brauchen tägliche Bewegung, um gesund und fit zu bleiben. Damit Sie genügend Zeit für Ihren Hund aufbringen können, sollten Sie seine Aktivitäten in Ihre integrieren. Was es neben den gemeinsamen Spaziergängen noch so zu tun gibt, erfahren Sie hier.

Spaziergänge mit Twist

Ein kurzer Spaziergang durch den Park genügt oft nicht aus, um den Bewegungsdrang eines Hundes zu befriedigen. Ein Ball oder ein Frisbee können für Spielspaß und mehr Bewegung sorgen. Vergessliche Vierbeiner, die ihre Spielzeuge gern verlieren, können alternativ mit einem Stock spielen. Gehen Sie sicher, alte oder kranke Hunde und Welpen nicht zu arg zu erschöpfen.

Zugang zum Garten

Installieren Sie eine Haustierklappe, um Ihren Hund auch dann in den Garten zu lassen, wenn Sie nicht anwesend sind. Sollten Sie einen kleinen oder mittelgroßen Hund haben, können Sie eine SureFlap Haustierklappe verwenden. Diese lässt nicht nur Ihren Hund in den Garten, sondern schützt auch vor Besuchen durch fremde Tiere. SureFlaps Mikrochip Haustierklappe verfügt außerdem über eine integrierte Zeitschaltuhr.

Spielzeuge

Spielzeuge sorgen nicht nur für Bewegung sondern auch für Spielspaß. Ausgeglichene Hunde zerkauen weniger Möbel etc., als ihre gelangweilten Artgenossen.

Hundetraining

Das Hundetraining ist eine großartige Möglichkeit, Ihren Hund zu bewegen und obendrein Ihre Bindung zu stärken. Der beste Zeitpunkt für den Beginn des Trainings liegt im Welpenalter. Junge Hunde sind sehr aufnahmefähig und ihre Verhalten formbar. Aber auch alte Hunde können mit etwas Geduld neue Tricks lernen.

Sozialisierung

Haben Sie Freunde, die ebenfalls Hundebesitzer sind? Perfekt! Arrangieren Sie mit ihnen ein Play-Date. So können sich die Hunde gemeinsam austoben und Sie haben sogar noch etwas Unterhaltung.

Hundesitter

Falls Sie keine Haustierklappe haben und tagsüber selten zu Haus sind, können Sie einen Hundesitter engagieren, um Ihren Hund spazieren zu führen.

Verhaltensproblemen vorbeugen

Hunde mit Bewegungsmangel können auffällige Verhaltensmuster zeigen, wie z.B. verstärktes Bellen und das Zerkauen von Gegenständen. Sollte Ihr Hund sich auffällig verhalten, ist es ratsam, einem Tierarzt zu konsultieren.

Zurück nach oben