×

Wählen Sie ein Land aus

Australia flag Australia België (Nederlands) flag België (Nederlands) Belgique (Français) flag Belgique (Français) Brasil (Português) flag Brasil (Português) Canada (English) flag Canada (English) Canada (Français) flag Canada (Français) Channel Islands flag Channel Islands China flag China Danmark flag Danmark Deutschland flag Deutschland España flag España France flag France Ireland flag Ireland Italia flag Italia Japan flag Japan Nederland flag Nederland New Zealand flag New Zealand Norge flag Norge Österreich flag Österreich Portugal flag Portugal Rest of Europe flag Rest of Europe Schweiz (Deutsch) flag Schweiz (Deutsch) South Africa flag South Africa Suisse (Français) flag Suisse (Français) Suomi flag Suomi Sverige flag Sverige United Kingdom flag United Kingdom United States flag United States

So animieren Sie Ihre Katze, sich mehr zu bewegen

Dass Katzen ihren ganz eigenen Kopf haben – und daher auch nur aus eigenem Antrieb agieren – ist allgemein bekannt. So muss man sich mitunter schon etwas einfallen lassen, um den geliebten Stubentiger zu ein wenig „Fitness“ zu ermuntern. Mit folgenden Tipps machen Sie Ihrer Katze Lust auf ein paar extra Trainingseinheiten.

Unterschiedliche Ebenen

Katzen wollen mit Vorliebe „hoch hinaus“ – bieten Sie ihnen also drinnen wie draußen vielfältige Möglichkeiten, unterschiedliche Ebenen zu erklimmen. Ermöglichen Sie ihnen beispielsweise, auf hohe Möbelstücke zu gelangen und/oder montieren Sie extra Kletter- und Schlafregale nur für Ihre Katze.

Kratzbäume/-stationen

Ausgiebiges Krallenwetzen ist eine Lieblingsbeschäftigung: Krallenpflege und Territorialmarkierung in einem. Gleichzeitig ist intensives Kratzen auch eine gute Fitnessübung! Geben Sie Ihrer Fellnase also ausreichend Gelegenheit für „Maniküre“ nach Herzenslust im Haus oder auch im Freien (Extra-Tipp: Unterschiedliche Materialien wie Sisal, Teppich, Kokosfaser, Holz, Rinde oder Stoffbahnen machen das Ganze noch interessanter).

Freilauf im ganzen Haus

Geben Sie Ihrer Katze, wenn möglich, Bewegungsfreiheit im ganzen Haus. Die sprichwörtliche Neugier der Katzen ist große Motivation, immer wieder „umherzutigern“ – und Treppen, die in eine andere Etage führen, sind eine fast unwiderstehliche Verlockung, weitere Räume erkunden.

Installieren Sie eine Katzenklappe

Mit einer Katzenklappe geben Sie Ihrer Samtpfote die Möglichkeit, in ihrem Territorium „auf Streife“ zu gehen, wann immer sie das möchte – ohne darauf warten zu müssen, dass Sie ihr die Tür öffnen. Eine Klappe mit Microchip sorgt dafür, dass Nachbars Mieze draußen bleibt.

Katzenfreundlicher Garten

Ein makelloser „englischer Rasen“ ist für Ihre Katze so anregend wie eine grüne Betonfläche. Gestalten Sie Ihren Garten lieber interessant und abwechslungsreich: Büsche, Bäume, Gartenmöbel und -skulpturen bieten interessante Verstecke und Klettermöglichkeiten. Machen Sie Ihren Garten zum Abenteuerspielplatz für Ihre Katze!

Wechselnde Spielzeuge

In mancher Beziehung sind Katzen wie Kinder: Mit der Zeit wird auch das tollste Spielzeug langweilig. Regen Sie Ihre Katze zu vermehrtem Spielen an, indem Sie das Angebot wechseln: Verstecken Sie das ein oder andere Spielzeug für eine Weile, bevor Sie es dann wieder anbieten. Am meisten Spaß jedoch macht natürlich das Spielen zu zweit! Widmen Sie Ihrer Fellnase regelmäßig ein wenig Zeit. Spielen Sie mit ihr und sie wird es Ihnen mit einer noch innigeren Beziehung zu Ihnen danken.

Futtersuche

Verstecken Sie einen Teil des Katzenfutters an immer wieder anderen Plätzen im Haus und machen Sie jede Mahlzeit so zu einer neuen „Schatzsuche“: eine geistige und körperliche Aktivität, an deren Ende stets eine Belohnung wartet!

Zurück nach oben